• Dr. Jens Jeep

Im Urlaub sein und trotzdem in Deutschland eine GmbH gründen - das geht jetzt online beim Notar.


Wer eine GmbH gründen will, bekommt in Deutschland beim Notar ein Rundum-Paket, welches vom Entwurf des Gesellschaftsvertrags über die Beurkundung der Gründung bis zur Anmeldung beim Handelsregister alles umfasst, was rechtlich erforderlich ist - und das alles für weniger als € 1.000,00 inklusive Registerkosten bei einer GmbH mit dem Mindestkapital von € 25.000,00.


Idealerweise findet die Gründung persönlich beim Notar statt - immerhin ein nicht ganz unwichtiger Akt auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmer. Doch manchmal ist es nicht möglich, dass der oder die Gründer überhaupt oder zur gleichen Zeit im Notariat sein können. In solchen Fällen helfen schon immer notarielle Vollmachten oder - jetzt ganz neu - die Online-Gründung beim Notar.


Die notarielle Beurkundung von Willenserklärungen mittels Videokommunikation ist nun ebenso möglich wie die Online-Anmeldungen zum Handel-, Partnerschafts- und Genossenschaftsregister.


Was Sie dazu brauchen? Nur das, was Sie vermutlich bereits haben:

  • einen Computer oder ein Tablet mit Kamera und Mikrofon

  • ein Smartphone mit NFC-Funktion (also praktisch jedes halbwegs aktuelle Gerät)

  • einen Personalausweis mit eID-Funktion (hier müssen Sie ihr sechsstelliges Passwort kennen)

  • vorläufig zusätzlich noch einen Reisepass, falls Ihr Personalausweis vor 2021 ausgestellt wurde, da sich aus diesem noch kein Foto für die Identifikation auslesen lässt.

  • die kostenlose notar-App, die Sie hier herunterladen können:

Weitere Informationen zum Verfahren finden Sie hier auf der Seite der Bundesnotarkammer: https://online-verfahren.notar.de/ov/


Unser Tipp:


Das Online-Verfahren führt zu etwas höheren Kosten (die wir Notare vollständig an die Bundesnotarkammer weiterleiten) und ist - auch wenn das Foto des eher nach einem Lottogewinn aussehenden Gründers im Werbematerial der Bundesnotarkammer etwas anderes suggeriert - im Vergleich zur persönlichen Gründung bei einem solch wichtigen Ereignis möglicherweise doch die zweite Wahl.


Anders als bei Registeranmeldungen, bei denen sich der Weg zum Notar für eine Unterschrift gerade bei Unternehmern und Unternehmerinnen, die häufig etwas anzumelden haben, nunmehr einsparen lässt, empfehlen wir für die GmbH-Gründung weiterhin den persönlichen Termin in unserem Notariat.

Außer natürlich, Sie wollen eine GmbH gründen und zugleich einen südländischen Sonnenuntergang genießen. Dann sehen wir uns bei der Videokonferenz.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen